Weniger luxuriös, vielmehr zünftig rollt der Barkas B1000 an den Start vor dem Cottbuser Staatstheater. Heute verströmt der Kleintransporter pure Nostalgie. Als Dienstwagen der ZBE Schweinezucht  Neudorf haftete der Ostversion von VW-Bus und Ford Transit in den 70er-Jahren allerdings noch ein „ländlich-sittlicher“ Duft an.
Walter Hübener fuhr den B1000 von 1971 dienstlich in der Materialwirtschaft von Rerik an der Ostsee bis Jöhstädt im Erzgebirge quer durch die DDR, ehe er ihn 1992 abgab. Fünf Jahre später fand Hübener den tiefgrünen Kastenwagen bei einem Autoverwerter wieder, kaufte ihn zurück und ließ ihn 2011 nach umfangreichen Reparaturen schließlich wieder für den Straßenverkehr zu.
Diese ist eine von hundert Geschichten, 99 weitere wollen gehört werden – bei der ADAC Landpartie Classic 2017.
Und für alle, die den Anmeldeschluss verpasst haben, aber doch einmal schauen wollen, wie „Ferkeltaxe“, andere DDR-Preziosen, DKW F8 oder gar Amischlitten durch die Spreewaldregion cruisen, hier der

Zeit- und Streckenplan:

Freitag, 8. September 2017

ab 08.00 Uhr:
Cottbus, am Staatstheater – technische Abnahme der Klassiker

11.00 – 12.30 Uhr:
Cottbus, vor dem Staatstheater – moderierter Start von 100 Oldtimern

12.00 – 14.30 Uhr:
Altdöbern, Am Markt

13.00 – 16.00 Uhr:
Welzow, excursio Besucherzentrum

15.00 – 17.30 Uhr:
Hornow, Confiserie Felicitas

16.00 – 18.00 Uhr:
Cottbus – Zieleinfahrt am Radisson Blu Hotel

Samstag, 9. September 2017

9.00 – 11.00 Uhr:
Peitz, Hütten- und Fischereimuseum Peitz

10.30 – 13.30 Uhr:
Neuzelle, Stift Neuzelle – Fahrzeugbewertung durch eine Fachjury beim Concours d’Elégance

13.00 – 14.30 Uhr:
Lieberose, Schloss Lieberose

15.00 – 16.45 Uhr:
Burg, Spreewaldbahnhof

16.00 – 17.30 Uhr:
Cottbus Altmarkt – moderierte Zieleinfahrt mit Band

 

Weitere Informationen zur ADAC Landpartie Classic 2017 finden Sie unter:

http://adac-landpartieclassic.de/

Foto: ADAC

Zusätzliche Informationen