Heute auf den Tag genau vor 132 Jahren tauchte das erste Motorrad (mit Verbrennungsmotor) im Straßenverkehr auf. Die Kooperation von Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach machte erstmals die Straße zwischen Bad Cannstadt und Untertürkheim unsicher.
Aus dem zunächst konstruierten 500-er Motor mit einem PS war für den Einbau ein 264-Kubik-Aggregat mit einem halben PS und dem "Kampfgewicht" von rund 60 Kilo geworden.
Damit erreicht das Fahrzeug 12 km/h Höchstgeschwindigkeit.
Am 29. August 1885 hatte Daimler dieses erste Fahrzeug mit Verbrennungsmotor als „Fahrzeug mit Gas- bzw. Petroleum-Kraftmaschine“ – später Reitwagen genannt - zum Patent angemeldet.
Das Original wurde zwar durch ein Feuer zerstört, aber bei Mercedes-Benz entstanden im Lauf der Zeit einige Nachbauten – einer davon ist fahrbar.
Foto: Wladyslaw

Zusätzliche Informationen