Auch für Biker ein beliebter Treffpunkt in Elstal.  Fotos(2): Oldtimerreporter.Fröhlich


Was mache ich, wenn ich in oder um Berlin wohne und zwei, drei Oldtimer sicher unterstellen möchte? Die Suche nach einem vernünftigen Stellplatz ist wenn möglich noch frustrierender als die Wohnungssuche in Berlin. Im Angebot sind gemeinhin einsturzgefährdete Ruinen, dubiöse Hinterhöfe oder unbezahlbare Parkhäuser.
„Na dann mach ich doch einfach selbst ne Halle!?“ Klingt erst mal verrückt, aber Torsten Schwartner hat’s einfach mal gemacht. Gesucht und am Olympischen Dorf ein dafür durchaus passendes Bauwerk gefunden. Zunächst waren in den schwungvollen Hallen FLAKs untergebracht, später Panzer. Heute geht es in ...

...Elstal wesentlich friedlicher zu, die liebevoll hergerichteten Räumlichkeiten eignen sich sowohl zum Einstellen von Oldtimern als auch für entsprechende Events. Zudem steht bei Bedarf eine Werkstatt für Reparaturen bereit und der bisher unbebaute, baumbestandene Teil des Grundstücks ist als Biergarten quasi prädestiniert.
Erwartungsgemäß war es nicht ganz einfach, das Betongerippe im Einklang mit dem Denkmalschutz zu sanieren, heute kann man nicht anders als zu sagen, dass eine wunderbare Symbiose von historisch und modern gelungen ist. Volle Unterstützung hat der mutige Unternehmer dabei von Elstals Bürgermeister erfahren, der seitdem auch treuer Gast der Kraftwagenhalle ist.

Um die Location bekannter zu machen, veranstaltet Torsten zwei Mal im Jahr einen Tag der offenen Tür: am 1. Mai und am 3. Oktober. Doch als Start- oder Endpunkt bei Clubausfahrten oder für Oldtimertreffen öffnet der Gastronom-Mechaniker auf Absprache jederzeit. So war am vergangenen Tag der Arbeit eine ganze Gruppe Jawa-Fans vor Ort, und auch bei den vierrädrigen Fahrzeugen war es ein stetes Kommen und Gehen.


Komfortabler "Wohnraum" für Klassiker.

Zusätzliche Informationen