Wer 402 sagt meint ganz oft das Spitzenmodell Eclipse mit dem ersten elektrischen Metall-Cabrio-Faltdach der Autogeschichte.
Fotos: Peugeot/stellantis/nonstopfoto


Es gibt diese Autos, die waren richtungsweisend, waren vollgestopft mit innovativen Ideen und manche waren dabei gar nicht mal so erfolglos. Und doch, heute sind sie fast vollkommen verschwunden. Und auch im kollektiven Gedächtnis verblassen die Erinnerungen an die einst fortschrittlichen Meilensteine des Automobilbaus mehr und mehr. So auch an den Peugeot 402.
Und das hat Frankreichs Spitzen-Limousine der 1930er-Jahre sicher nicht verdient.


Butter und Brot: Die große Limousine war einst einer der ersten Serien-Diesel-PKW.


Am 3. Oktober 1935 präsentierte Peugeot auf dem Pariser Salon ein völlig neuartig gestaltetes Fahrzeug. Den von Designchef Henri Thomas gestalteten 402. Damit konnte Peugeot dem Renault Vivaquatre, vor allem aber dem ebenfalls neuen Traction Avant von Citroën Paroli bieten. Die Löwenbändiger setzten von Anfang an auch auf Vielfalt, präsentierten neben der sechssitzigen Limousine auch einen achtsitzigen Familiale, einen Roadster, und, und, und.


Wie heißt es so schön: "Versuch macht kluch", oder so. Peugeot versuchte die aerodynamische Linie des 402 nochmals zu optimieren. Hier mit einem etwas anderen "Spoiler" - einer Heckflosse am Prototyp "Andreau".


Die auffälligsten Design-Merkmale waren ohne Zweifel die „Hinter-Grill-Scheinwerfer“ und die Rückleuchten, die das Nummernschild zwischen sich nahmen und relativ hoch angesetzt waren. Seine Form brachte dem 402 den Spitznamen „Ligne Fuseau Sochaux“ ein, frei übersetzt: „Die Spindel aus Sochaux“. Viele Neuheiten versteckten sich unter der aufregend schönen Blechhülle, darunter versenkte Türgriffe, Sicherheits-Zapfenschlösser d eine 12V-Bordspannung

Nutzfahrzeug geht auch.



Früh schon begann Peugeot auch an einem Diesel-Projekt zu planen, zur großen Serie kam es allerdings nicht. Der Krieg machte hochfliegende Pläne zunichte. Immerhin entstanden rund 1.000 Exemplare mit dem Selbstzünder-Aggregat Typ HL50. Somit war der Peugeot 402 einer der ersten Serien-Diesel überhaupt. Das absolute Highlight der 402-Reihe stellte das Coupé-Cabrio „Eclipse“ dar, das erste Auto der Welt mit elektrisch betätigtem Verdeck. Was heute bei SLK, Mégane Coach und den Peugeot-CC-Modellen fast schon normal ist, war in jenen Tagen ultramodern. Peugeot 402, der unscheinbare Meilenstein französischen Automobilbaus.


Elegant - selbst beim Betätigen des Daches - der Eclipse.


 

 


Noch mehr zum Thema Franzosenblech in unseren Heften! Bestellung hier...:

Heft1/2020: Renault Clio: Die ersten sind historisch, Simca 1200S und Rallye: Heckschleuder und Donnerbolzen
Unser GTÜ-Sachverständiger rät: H-Kennzeichen und Internetadressen, Renault Express / Rapid: Unser „Neuer“ ist da, Peugeot 404: „Unkaputtbar“, Peugeot 404 Coupé: (M)eine 404-Geschichte, Peugeot: Von der Weberei zum Mobilitätskonzern, Peugeot 304 Cabrio / Coupé: Dabei sein ist alles, Delaunay-Belleville: Lehrwerkstatt für Louis Renault?, Feuer in der Hütte: 40 Jahre Renault Fuego, Abkehr von der Revolution: War der Renault GTA der Anfang vom Ende? Citroen GS: Vor 50 Jahren kam die Komfort-Mittelklasse, Citroen SM: 1970 startet der glücklose Monarch, Renault erobert die Sahara: In die Wüste geschickt, Pionier Leon Bollée: Vom Rechner zum Auto, Dyna X: Panhards Aufbruch in moderne Zeiten, Djet und 530: Mittelmotorpioniere, Star-Rummel: Wie sich Simca einen Straßenkreuzer angelte, Renaults Transporter-Tradition: Dicke Dinger, Phantom der Straße: Citroen Belphegor

Heft2/2020: Mit rund 30 Themen: 100 Jahre Talbot über die Firmengeschichte und die wichtigsten Fahrzeuge – Franzosen-Golf, der 1100-er Simca, Kuckuckskind 309: Sollte er wirklich Arizona heißen? – Nicht ohne meinen Talbot – ein Klassiker als Lebensgefährt – Von der Raubkatze zum Raubfisch: Die Geschichte von Bagheera und Murena – Flunder mit Williams-Herz: der Renault Sport Spider – Paris-Rouen: das erste Autorennen der Welt – Reine Nervensache: der Renault Nervastella – Doppeltes Lottchen – die zwei Leben des Mehari 4x4 – Bugatti Typ 13: der erste Vierventiler – Frontantrieb und Tischfußball: Rosengart – Jean-Claude statt J.R.: Der Dallas macht auf Jeep – Karlsruher Peugeot-Power: 403 + 101 = 504?? – Gordini, der Hexer – Renault Galion, Feuerfrau und Waldarbeiter – Es ROCkt in der Eifel…. und mehr

Und: Sonderheft 100 Jahre Citroen