"Franzosenblech" ist das Magazin aus dem Hause Oldtimerreporter, das sich mit dem "Savoir-Vivre auf Rädern" beschäftigt - und mit der Erkenntnis, dass Franzosen ein ziemlich entspanntes Verhältnis zu ihren Fortbewegungsmitteln haben - genau wie die Fans französischer Mobilität auf der ganzen Welt. Herzlich willkommen also bei "Franzosenblech.de" - gedruckt und im Netz. Foto: Oldtimerreporter.Haehnel

Selbst im Klassik-Sport ist der Samba zuhause. Hier 2008 bei der Rallye des Monts du Lyonnais. Foto: Julien Bertrand


Ziemlich genau vor 40 Jahren wurde der Talbot Samba der Presse und dem interessierten Publikum vorgestellt. Gehalten hat sich das Derivat aus Peugeot 104 und Citroen LN 5 Jahre. Andreas Gaubatz schaut auf seine Samba-Erinnerungen:


Ach, was haben wir auf Partys gewartet. Gewartet, dass ER endlich die Klampfe zupft und seinen Hit „Samba pa ti“ zum Besten gibt. Der Startschuss zum Schmusetanz. Fragt man Carlos Santana, auf welches Stück er am meisten stolz ist, dann lautet die Antwort: „Samba pa ti“. Würde man den PSA-Konzern fragen, auf welches Modell er am stolzesten ist, dann kämen erst mal ganz viele andere Antworten bevor man den Samba nennen würde. Doch damit tut man dem kleinen Franzosen Unrecht.

Von den Schweizer Alpen in den Pfälzer Wald. Und das auf eigenen Rädern! Und das im Alter von mindestens 36 Jahren!
Fotos: Oldtimerreporter.Gaubatz


Wenn die Alpine-Freunde Hessen zu einem Treffen laden, dann folgen die Alpinisten nur zu gerne. Denn die Verantwortlichen des Clubs lassen sich auch immer etwas einfallen. Nachdem im letzten Jahr Dank Corona ein Treffen nicht stattfinden konnte, präsentierten die Planer der Alpine-Freunde dieses Jahr etwas Besonderes. Vom 25. Bis zum 29. August luden die Hessen ins pfälzische Pirmasens ein. Zur Südpfalz-Tour 2021. Und außergewöhnlich viele Fans folgten dem Ruf.
Schon am zweiten Tag der Veranstaltung waren 26 Fahrzeuge anwesend. Dabei sollte es erst am dritten Tag so richtig losgehen. Am Ende der Veranstaltung konnten der erste Vorsitzende Bernd Voss und Organisator Peter Durm 47 Alpine zählen. Und zwar aus fast allen Baureihen und -jahren. Einzig die „Ur-Modelle“ A106 und A108 fehlten. Aber Sie werden auf einem Treffen der Briefmarken-Freunde auch kaum einen Schwarzen Einser oder eine blaue Mauritius finden.

 


 

Noch mehr zum Thema Franzosenblech
in unseren Heften! In unserem Kiosk hier...: